FRANKFURT (dpa-AFX) - Der deutsche Aktienmarkt könnte am Freitag im frühen Handel die Verluste vom Vortag wieder aufholen. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex Dax knapp zwei Stunden vor Handelsstart ein halbes Prozent höher auf 11 804 Punkte. Auf Wochensicht zeichnet sich damit ein Gewinn von rund drei Prozent ab. In der Vorwoche war der Dax wegen Rezessionsängsten auf den tiefsten Stand seit einem halben Jahr gerutscht.

Spannend dürfte es im späten Handel werden, wenn Fed-Chef Jerome Powell die Eröffnungsrede auf dem jährlichen Notenbanker-Symposium in Jackson Hole im US-Bundesstaat Wyoming hält. Die Finanzmärkte erhoffen sich Hinweise auf die künftige Geldpolitik der Fed.

Die Erwartungen sind groß: "Investoren wollen nicht akzeptieren, dass es keine weiteren Zinssenkungen gibt, und haben für dieses Jahr mindestens zwei weitere schon eingepreist", sagte Analyst Craig Erlam vom Broker Oanda. Sollte Powell diese Erwartung enttäuschen, könnten wieder Sorgen um eine Rezession aufkommen und die Märkte könnten die Fed "abstrafen", so Erlam./bek/jha/